Kontakt: +90 212 288 3841 Pbx - E-Mail: info@demir.av.tr

Alnur Uzun hat nach ihren Abschluss an das Gymnasium Handelskammer Adana in 2010, die juristische Fakultät an der Istanbul Universität absolviert. Sie hat sich in 2015 bei der Anwaltskammer Istanbul angemeldet und begann in 2017 an der Rechtsanwaltskanzlei Demir & Partner. Ihre Magisterausbildung für das Programm Finanzmarkt und Handelsrecht an das Sozialwissenschafteninstitut der Universität Bahçeşehir läuft weiter. Rechtsanwältin Uzun ist in den Bereichen geistiges und gewerbliches Eigentum, Vertragsrecht, Strafrecht, Gesellschaftsrecht Arbeitsrecht, Informatikrechte tätig und gibt Beratungen für die einheimischen und internationalen Mandanten. Die Fremdsprache von Rechtsanwältin Uzun ist Englisch.

Insbesonders sind die Tätigkeiten der Rechtsanwältin Alnur Uzun;.

Verletzung der Markenrechte, die Durchsuchung und Beschlagnahme der imitierte Marken, Teilnahme an den öffentlichen Klagen und die Nachstellung der Strafakten, Beschlagnahme an den imitierten Marken an dem Zoll, administrative Anträge am Zollamt für die einstweilige Anordnung, für den Prozess der Klage und über den Verstoß der geistlichen und gewerblichen Eigentum; Rechtsstreite für die Feststellung der Rechtsverstoß von dem geistigen und gewerblichen Eigentum, wie auch Untersagung, Beseitigung der Verletzung und damit auch die Schadenersatzklagen, Antrag für die Markenregistrierung an der TPE (Türkische Patent Institut) wie auch Änderungen, Widerspruch an TPE; Erhebung der Nichtigkeitsklagen und Aufhebungsklagen, Anführung der Kompromissvorgang, Berichterstellung auf Englisch

 Erhebung dieser Klagen; Gewährleistungsklagen wie Abfindung für Dienstjahre, Schadenersatz wegen böser Wille, Gehaltsanspruch; Klagen für die Feststellung des Dienstes, Wiedereinstellungsklagen, materiellen und immateriellen Schadenersatzklagen, Anklage gegen den Verstoß des Wettbewerbsverbotes erheben und es zu verfolgen.

 Prüfung des Vertrages, Vorbereitung des Entwurfes, Überreichung der Meinung in dem Schuldrecht und Handelsrecht

 Straftaten wie Beschwerdeführung für den Verstoß der Intimsphäre, Insultation, Betrug, Aufnahmen und Besitznahmen der Individualdaten, Verletzung der Markenrechte durch dem Informationssystem, das als Mittel verwendet wird und Verhandlungsprozesse